News: Fantasy Filmfest Nights 2017 – Packende Thriller und beklemmender Horror

Fantasy Filmfest Nights

Ende April findet erneut das Fantasy Filmfest Nights in verschiedenen Städten Deutschlands statt. Freut euch auf zehn spannende Genrefilme aus aller Welt!

Seit 1987 gibt es das Genrefilmfestival Fantasy Filmfest in verschiedenen Städten Deutschlands. Seit 2003 gibt es zudem auch noch in jedem Frühjahr die zweitägige Miniausgabe des Festivals unter dem Namen Fantasy Filmfest Nights. So auch dieses Jahr im April. In den Städten Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart werden an jeweils einem Wochenende zehn Genrefilme aus der ganzen Welt gezeigt.

It Stains the Blood Red

Der Zombieroadmovie It Stains the Blood Red überrascht mit einer völlig neuen Sichtweise auf altbekannte Genremuster.

In Nürnberg wird das schaurig-schöne Wochenende am 29. und 30. April im Cinecitta stattfinden. Warum schaurig-schön? Nun, es werden beim Fantasy Filmfest Nights Filme aus den Genres Horror und Thriller gezeigt. Nichts für schwache Nerven! Freut euch auf eine bunte Mischung aus Serienkillern und Schurken, Vampiren, Zombies sowie Geistern und zittert und fiebert mit den Protagonisten der Filme mit!

Dabei liefern die diesjährigen Filme vor allem geballte Frauenpower: In Filmen wie Pet, It Stains the Sands Red, Sweet Sweet Lonely Girl oder auch Eat Local zeigen die Protagonistinnen was in ihnen steckt, und seien es noch so prekäre Situationen in denen sie sich befinden!

Eat Local

Dass auch alte Damen noch rüstig sind und mit dem Maschinengewehr umzugehen wissen, zeigt die Vampirkomödie Eat Local.

Wie bei den gezeigten Genres fast nicht anders zu erwarten, sind alle gezeigten Filme ab 18 Jahren freigegeben. Tickets gibt es ab dem 21. April 2017 online oder direkt vor Ort im Cinecitta Kino in Nürnberg zum Preis von 9 € pro Einzelfilm. Dauerkarten für alle zehn Filme des Wochenendes sind leider bereits ausverkauft.

Programm in Nürnberg

Samstag 29. April:

14:00 Sweet, Sweet Lonely Girl (USA 2016, Regie: A.D. Calvo)
15:45 The Bar (Spanien 2017, Regie: Álex de la Iglesia)
18:00 Berlin Syndrome (Australien 2017, Regie: Cate Shortland)
20:30 Eat Local (Großbritannien 2016, Regie: Jason Flemyng)
22:30 The Limehouse Golem (Großbritannien 2016, Regie: Juan Carlos Medina)

Sonntag 30. April:

13:00 Pet (USA 2016 Regie: Carles Torrens)
15:00 Alone (Frankreich/Belgien 2017, Regie: David Moreau)
17:00 It Stains the Sands Red (USA 2016, Regie: Colin Minihan)
19:15 The Belko Experiment (USA 2016, Regie: Greg McLean)
21:15 Going to Brazil (Frankreich 2016, Regie: Patrick Mille)

Pet

Die von Stalker Seth (Dominic Monaghan) eingesperrte Holly (Ksenia Solo) im Parapsycho-Thriller Pet, der mit spannenden Twists aufwartet!

Für nähere Informationen findet ihr auf der Webseite der Fantasy Film Fest Nights ausführliche Beschreibungen und Trailer zu den Filmen. Außerdem findet ihr dort auch die Daten und Abläufe der Nights-Wochenenden in anderen Städten sowie ein schönes Programmheft zum Download.

The Belko Experiment

Im Belko Experiment müssen Angestellte Ihre Kollegen töten um noch mehr Menschen zu retten – ein packender Actionthriller aus der Feder von James Gunn (Dawn of the Dead, Guardians of the Galaxy)

Bildquelle(n): Fantasy Filmfest Nights, Rosebud Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.